Ratgeber

Das Straßenverkehrsamt Berlin

Malte Satow

von Malte Satow

14. Januar 2019

abracar / Ratgeber / Das Straßenverkehrsamt Berlin

Wohnen Sie in Berlin und wollen Sie Ihr Auto ummelden oder einen anderen Service des Straßenverkehrsamtes nutzen? Dann haben Sie die Möglichkeit zwischen zwei Standorten auszuwählen, Berlin-Lichtenberg und Berlin-Kreuzberg.

Das Straßenverkehrsamt, auch genannt KFZ-Zulassungsstelle, ist die richtige Behörde, wenn es um Verwaltungsaufgaben rund um Fahrzeuge des Straßenverkehrs geht. Der häufigste Grund für das Aufsuchen des Straßenverkehrsamtes ist das Ab-, An- oder Ummelden eines Autos. Falls Sie einen Neuwagen gekauft haben, bleibt Ihnen der Weg zum Straßenverkehrsamt erspart, da der Händler die Anmeldung direkt vornimmt. Erwerben Sie jedoch einen Gebrauchtwagen oder verkaufen Sie ein Fahrzeug, ist dies meldungspflichtig. Aber nicht nur die An- und Abmeldung von Fahrzeugen gehören zum Aufgabenspektrum des Straßenverkehrsamtes. Weitere Serviceleistungen sind Folgende:

  • Erteilung und Ausgabe von Führerscheinen
  • Erstellung, Ausgabe von Bewohnerparkausweisen
  • Um-, Ab- und Anmeldung eines Fahrzeuges nach Verkauf oder Kauf
  • Eintragungen von technischen Änderungen in Zulassungsbescheinigung Teil I und II (Fahrzeugschein/Fahrzeugbrief)
  • Vergabe von KFZ Kennzeichen (Tageskennzeichen, Überführungskennzeichen, Wunschkennzeichen etc.)
  • Ausgabe von Umweltplaketten (Feinstaubplaketten)
  • Sondernutzungserlaubnis für ausgewiesene Straßen

Berlin die nach Einwohnern größte Stadt Deutschlands und Bundeshauptstadt. Die Metropole an der Spree hat mehr als 3,5 Millionen Einwohner. Auf die Einwohner Berlins kommen insgesamt 1,2 Millionen zugelassen Autos. Daraus ergibt sich eine Autodichte von 34 Fahrzeugen auf 100 Bewohner.

Für jegliche Verwaltungsaufgaben für die Autofahrer Berlins gibt es zwei zentrale Standorte des Straßenverkehrsamtes, einmal in Lichtenberg und einmal in Kreuzberg. Die KFZ-Zulassungsstelle in Lichtenberg das volle Aufgabenspektrum des Straßenverkehrsamtes. Dieses ist in der Regel geöffnet von 7:30 bis 15:00 Uhr, dienstags sogar bis 18:00 Uhr und freitags nur bis mittags um 13:30 Uhr. Falls Sie keine außergewöhnliche Serviceleistung wie etwa das Vorfahren eines Fahrzeugs in Anspruch nehmen wollen, ist auch das Straßenverkehrsamt in Berlin-Kreuzberg geeignet. Dieses hat ebenfalls in der Regel von 7:30 bis 15:00 Uhr und freitags bis 13:30 geöffnet, hat jedoch donnerstags verlängerte Öffnungszeiten. Achtung, bei beiden KFZ-Zulassungsstellen müssen Sie vorab telefonisch oder im Internet einen Termin vereinbaren. Lediglich für Kurzzeitkennzeichen sowie reine Außerbetriebsetzungen werden Wartenummern ausgegeben.


Malte Satow

Malte Satow

Auto-Enthusiast und Spezialist für alle Themen rund um das Elektroauto.


Tags:

StrassenverkehrsamtBerlinAuto ummeldenAuto anmelden