Wertverlust Auto im Gebrauchtwagen Segment

Philip Konrad

von Philip Konrad

27. Juni 2019

abracar / Ratgeber / Wertverlust Auto im Gebrauchtwagen Segment

Autos unterliegen im Normalfall einem ständigen Wertverlust: Zum einen, weil sie älter werden und der Zahn der Zeit an ihren Technologien nagt. Zum anderen, weil Abnutzung und Verschleiß mit jedem gefahrenen Kilometer zunehmen. Zu Recht sollten Kfz-Eigentümer also hinterfragen, wie es in puncto Wertverlust um das eigene Auto steht – und ob sich womöglich Optionen bieten, den hohen Preisverfall durch einen zeitlich optimal platzierten Autoverkauf zu stoppen. Als Deutschlands größter Autovermittler haben wir uns mit diesem Thema sehr intensiv beschäftigt und auf Basis zahlreicher Analysen Wege gefunden, den Wertverlust in Ihrem Sinne einzudämmen. Wie das funktioniert und welche Rolle gerade die Laufleistung dabei spielt, zeigen wir Ihnen im Nachfolgenden.

Wertverlust bei Autos – der Kilometerstand

Der Wert eines Pkws im Gebrauchtwagensegment orientiert sich maßgeblich am Interesse des Marktes. Das heißt: Angebot und Nachfrage bestimmen darüber, ob ein Kraftfahrzeug zu tendenziell hohen oder eher niedrigen Preisen angeboten werden kann. Dabei geht es nicht immer rational zu – vor allem im Bereich der Laufleistung finden sich einige eher emotionale Punkte, die man als Besitzer durch einen rechtzeitigen Kfz-Verkauf vermeiden kann.

Die ersten Fahrten – der größte Kfz-Wertverlust

Den mit Abstand größten Wertverlust erlebt ein Auto bei seiner Erstzulassung und den ersten 5.000 Kilometern. Das liegt zum einen daran, dass das Fahrzeug nun nicht mehr als Neuwagen gilt und seinen ersten Vorbesitzer hat. Zum anderen hinterlassen teure Sonderausstattungen eine Kluft zwischen den Neu- und Gebrauchtwagenpreisen. Schließlich sind Käufer kaum bereit, annähernd den Neupreis für ein de facto gebrauchtes Kraftfahrzeug zu zahlen. Im Zuge der nachfolgenden Kilometer liegt der Wertverlust pro Kilometer zwar immer noch auf einem relativ hohen Niveau – bis zu einer Laufleistung von 35.000 Kilometern nimmt er allerdings kontinuierlich ab.

Wertverlust vermeiden – vorher verkaufen

Unsere Statistiken zeigen auf, dass ein erneuter Anstieg des Wertverlustes pro Kilometer bei den Marken 40.000 und 50.000 Kilometern zu erwarten ist. Das heißt: Hat das Auto diese Grenzen erreicht, sinkt sein Wert unverhältnismäßig stark. Dieser Effekt wird in den nächsten fünfzigtausend Kilometern noch intensiver und findet seinen Höhepunkt kurz vor dem Erreichen der 100.000 Kilometer. Erst danach pendelt sich der Wertverlust des Autos auf einem konstanten Niveau ein. Auffallend sind dann allenfalls die Laufleistungen bei 135.000, 150.000 und 190.000 Kilometern. Wer dieses Wissen nutzt, kann seinen Gebrauchtwagen strategisch vor dem Erreichen der emotional wichtigen Schwellen verkaufen. Und mit abracar wird das Projekt zum vollen Erfolg. Wir übernehmen die Abwicklung – Sie profitieren von einem attraktiv Preis, den Sie für Ihr Auto erhalten. Fragen Sie ganz einfach bei uns an. Die Autobewertung ist kostenlos und unverbindlich!

So haben wir analysiert

Für unsere Wertverlust-Analyse haben wir 5.000 Datensätze zu Privatverkäufen herangezogen, die aus den Monaten April und Mai 2019 stammen. Analysiert wurde der prozentuale Wertverlust pro Kilometer. Auf diese Weise sind wir in der Lage, kritische Spitzen im Wertverlust bei bestimmten Laufleistungen zu erkennen.

Übrigens: Davon profitieren auch Sie. Mit unseren Analysen und Preisalgorithmen sind wir in der Lage, stets die perfekte Kfz-Vermarktung für unsere Kunden durchzuführen. Wir freuen uns darauf, auch für Ihr Auto den besten Preis erzielen zu dürfen! Hier gehts zur kostenlosen Fahrzeugbewertung

Ein rationaler Blick auf die Laufleistung

Hinsichtlich der Laufleistung existieren selbstverständlich auch andere Gründe, die für einen Wertverlust des Autos sprechen können. Diese finden sich vor allem im Wartungsbedarf eines Kraftfahrzeugs. So kann es vorkommen, dass bei gewissen Kilometerständen größere Reparaturen durchgeführt werden müssen – bestes Beispiel dafür ist die Erneuerung des Zahnriemens. Diese kostspieligen Arbeiten werden von vielen Käufern bei Verhandlungen eingepreist.Fahrzeugbewertung

Weitere Faktoren für den Kfz-Wertverlust

Natürlich spielt nicht nur die Laufleistung eine wichtige Rolle in Bezug auf Wert und Wertverlust. Auch Alter, Region, Sonderausstattung, Beliebtheit und Begehrtheit verschiedener Modelle sowie der allgemeine Zustand des Gebrauchtwagens haben großen Einfluss auf den Preis. Während einige Modellreihen unter einem sehr starken Wertverlust leiden, können andere Typen auch nach Jahren verhältnismäßig stabile Kfz-Werte aufweisen. Last but not least sind auch Politik und technologischer Fortschritt oftmals für den Wertverlust von Autos verantwortlich: So erfuhren beispielsweise viele Dieselfahrzeuge bei der Einführung der Umweltzonen und im Zuge des Dieselskandals hohe Wertverluste. Können wir Ihnen beim Verkauf Ihres Fahrzeugs weiterhelfen? Lassen Sie Ihr Fahrzeug ganz unverbindlich auf abracar.de bewerten und sichern Sie sich professionelle Hilfe beim Autoverkauf. Wir erzielen den besten Preis für Ihren Gebrauchten!


Philip Konrad

Philip Konrad

Philip ist Experte für alles was es Rund um den Autokauf und Verkauf zu beachten gilt. Seine Erfahrungen teilt er im abracar Blog.


Tags:

Wertverlust AutoRestwertFahrzeugbewertungAutowert