Wie läuft die Abmeldung für den Export ab?

Ein Auto darf für den Export nicht angemeldet übergeben werden, da Sie bis zur Ab-/Ummeldung der Versicherungsnehmer sind und die Kfz-Steuer erstmal bezahlen müssen. Grundsätzlich empfehlen wir das Auto erst dann abzumelden, wenn der Kaufabschluss sicher zustandekommt. Sollten Sie Ihr Auto an einen Exporteur verkaufen, dann bestehen folgende Möglichkeiten für eine sichere Kfz-Abmeldung und eine anschließende Fahrzeugübergabe:

  1. Nach dem Kaufvertragsabschluss und dem, durch den Verkäufer verzeichneten Zahlungseingang, fahren Verkäufer und Käufer zusammen zur Kfz-Zulassungsstelle und melden das Auto ab
  2. Der Verkäufer erhält eine Anzahlung für das Fahrzeug und meldet das Auto bereits vor dem Besichtigungstermin ab. So kann der Exporteur das Fahrzeug, beispielsweise mit den Überführungskennzeichen, nach dem der Zahlungseingang verzeichnet wurde, sofort mitnehmen
  3. Sofern weder eine Anzahlung noch eine Zahlung geleistet wurden, sollten Sie das Auto vorerst nicht abmelden. Erst nachdem Sie den Kaufpreis vollständig erhalten haben, melden Sie das Fahrzeug persönlich oder zusammen mit dem Käufer ab