Soll ich das Auto vor dem Verkauf abmelden?

Wenn das verkaufte Auto in Deutschland um-/ abgemeldet wird, müssen Sie das Auto nach dem Verkauf nicht abmelden. Es sollte Folgendes beachtet werden:

  • die Versicherungsprämie sowie die Kfz-Steuer müssen bis zur Um-/Abmeldung vom Verkäufer bezahlt werden, da nur Fahrzeuge mit einer Kfz-Haftpflichtversicherung am Straßenverkehr teilnehmen dürfen. Es ist daher wichtig, die Übergabezeit und den Ort sowie die Frist für die Ab-/Ummeldung im Vertrag festzuhalten.
  • Der Käufer hat ein Sonderkündigungsrecht bei der Versicherung des Verkäufers. Wenn der Verkäufer die Versicherung nicht weiterführen will, wird diese gekündigt, sobald der Käufer eine Versicherung abgeschlossen hat.
  • Sie sollten der Zulassungsstelle mitteilen, dass das Auto verkauft wurde. Die Zulassungsstelle kann den Käufer bezüglich der im Vertrag festgelegten Frist für die Ab-/Ummeldung kontaktieren.

Sobald wir für Sie einen Besichtigungstermin vereinbart haben, bekommen Sie von uns einen vorausgefüllten Kaufvertrag. Somit können Sie zusammen mit dem Käufer beispielsweise den Übergabeort-/zeit eintragen.

Anders ist der Ablauf bei einem Autoverkauf an einen Exporteur. In diesem Fall muss das verkaufte Auto abgemeldet werden. Normalerweise fahren Sie zusammen mit dem Käufer zur Zulassungsstelle und melden das Auto dort zusammen ab. Mehr zum Ablauf eines Autoverkaufs an einen Exporteur lesen Sie [hier](Punkt 7).