Welche Unterlagen benötige ich für den Autoverkauf?

Sobald wir einen Besichtigungstermin für Sie vereinbart haben, helfen wir Ihnen bei der Bereitstellung aller, für einen reibungslosen Kaufabschluss benötigten Unterlagen. Im Rahmen der Terminvereinbarung erhalten Sie von uns bereits einen vorausgefüllten Kaufvertrag, des Weiteren stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne auch folgende Unterlagen zur Verfügung:

  • vorausgefüllter Kaufvertrag Ein Kfz-Kaufvertrag von abracar enthält einen rechtsgültigen vorausgefüllten Kaufvertrag, sowie die für die Kfz-Haftpflichtversicherung und die Kfz-Zulassungsstelle wichtigen Informationen.

  • Verkaufsvollmacht abracar stellt Ihnen auf Wunsch gerne eine rechtsgültige Verkaufsvollmacht zur Verfügung, diese ermöglicht Ihnen den Autoverkauf durch eine dritte Person. Eine Person Ihres Vertrauens kann Sie somit vertreten, sollten Sie den Besichtigungstermin persönlich nicht wahrnehmen können.

Tipp! In der Vollmacht sollte festgehalten werden, dass diese nur bis zum Zeitpunkt des Autoverkaufs gültig ist und jederzeit vom Verkäufer widerrufen werden kann.

  • Ablösevollmacht Mit abracar können Sie auch Ihr finanziertes Auto verkaufen. Auf Wunsch bekommen Sie eine Ablöse- und Versandvollmacht bereitgestellt, die dem Käufer eine Auslösung des Fahrzeugs ermöglicht. Im Anschluss bekommt der Käufer den Fahrzeugbrief direkt nach Hause zugesandt. Voraussetzung dafür ist die Zustimmung der finanzierenden Bank.

  • Probefahrtvereinbarung Der Verkäufer kann für die Probefahrt zusammen mit dem Interessenten eine Probefahrtvereinbarung aufsetzen. Die Probefahrtvereinbarung dient als Bestätigung für die Versicherung im Falle eines Schadensfalls und als Nachweis für die Zulassungsstelle. Die Rückstufung in der Schadensfreiheitklasse kann man normalerweise vom Probefahrer zurückfordern. Auf Wunsch bekommen Sie von uns die Probefahrtvereinbarung bereitgestellt.

Die Probefahrtvereinbarung soll vor allem Folgendes beinhalten:

  • persönliche Informationen über den Verkäufer und den Probefahrer
  • Zustand des Fahrzeugs (inkl. Schäden, die in Anwesenheit beider Parteien aufgenommen werden)
  • Datum und Zeitpunkt der Probefahrt

Tipps für die Probefahrt!

  • Lassen Sie die Zulassungsbescheinigung (Teil II) zuhause
  • Wir empfehlen bei einer Probefahrt immer mitzufahren Überprüfen Sie den Führerschein und den Ausweis des Probefahrers, um vor allem sicher zu sein, dass eine Fahrerlaubnis vorliegt